Zur Person

  • Gastroberater und Privatier
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder, der Sohn Opernsänger, die Tochter Rechtsanwältin
  • kam als 14-Jähriger mit seinem Vater aus Canosa di Puglia in Süditalien nach Überlingen, arbeitete in der Küche des Gasthauses „Schäpfle“
  • aus dieser Zeit stammt sein Spitzname „Piccolo“, unter dem ihn in Überlingen fast jeder kennt.
  • hat sich nach einem Intermezzo im „Targa“ im Schäpfle hochgearbeitet zum Oberkellner
  • ab 1988 selbstständig mit dem erfolgreichen Restaurant/Pizzeria „Piccolo“ an der Münsterstraße. Später hat er diese Gaststätte verpachtet und in Goldbach das „Piccolo Mondo“ gebaut und geführt

Ich stehe für…

  • wünscht sich ein Miteinander der Kulturen. Sagt über sich: „Ich bin Italiener, und ich bin Überlinger.“
  • findet, dass hier lebende Ausländer am politischen Leben und den Entscheidungen der Stadt teilhaben sollen, denn erst dann ist Integration wahre Integration
  • setzt sich gerne für die Belange der ausländischen Überlinger ein, wenn diese es ernst mit Überlingen meinen
  • wünscht sich, weil er früher selbst in der Altstadt gewohnt hat, eine behutsame Modernisierung der Altstadt
  • möchte die Innenstadt mit weiteren attraktiven Ladengeschäften, Gastronomiebetrieben und Dienstleistern beleben