Zur Person

  • 59 Jahre, fünf Kinder
  • gelernter Koch (Hirschen im Glottertal) und Diplom-Betriebswirt (FH)
  • übernahm und führt seit 1988 den elterlichen Landgasthof Adler als Gastronom
  • Präsident von Rotary Überlingen
  • Mitbegründer der Linzgau-Köche
  • 2. Vorsitzender der Dehoga-Ortsstelle
  • Schatzmeister im Hotel- und Wirtekreis
  • ist langjähriges Mitglied des FAL

Ich stehe für…

  • sagt, Überlingen ist eine weit über die Grenzen bekannte touristisch geprägte Stadt, in der auch Leistungsträger aus der Gastronomie und Hotellerie im Stadtrat vertreten sein sollten
  • möchte seine unternehmerische Erfahrung in die Politik unserer Stadt einbringen
  • will eine Verkehrsberuhigung mit schlüssigen Maßnahmen von außen nach innen, unter anderem mit einem Altstadtring
  • fragt sich, warum nicht Elektrocaddys den Personenverkehr in der Stadt übernehmen sollten. So etwas gäbe es nur in Überlingen
  • will den Wirtschaftsstandort durch besseren, partnerschaftlichen Austausch zwischen Unternehmen, Behörden und Politik stärken
  • sieht Wirtschaftsförderung als Thema Nummer eins in Überlingen, um die drohende Abwanderung kleiner und mittelständischer Handwerker und Betriebe zu verhindern
  • unterstützt Jugendprojekte für 14- bis 17-Jährige, bei denen Verantwortung übertragen und eingefordert wird. Will Vereine in diesem Sinne unterstützen
  • steht für einen soliden Haushalt, ohne wichtige Investitionen zu vernachlässigen
  • arbeitet daran, dass in Kindergärten und Schulen gehaltvolles, gesundes und von jungen Menschen gewolltes Essen angeboten wird
  • will Überlingen im Wandel der Zeit zukunftsfähig gestalten, ohne unsere traditionellen Errungenschaften zu vergessen
  • fordert Aktionen zu einer sauberen und lebenswerten Stadt,
  • steht für freies Handeln mit Eigenverantwortung im Rahmen notwendiger Gesetzgebung